Arbeitszimmer einrichten

Das Einrichten eines Arbeitsraumes

Viele Menschen haben Schwierigkeiten, einen Bereich in ihrem Haus oder in Ihrer Wohnung zu finden, in dem sie ungestört arbeiten können. Ein separater Arbeitsbereich ist wichtig für diejenigen, die Ruhe und Konzentration brauchen, um sich auf ihre Arbeit konzentrieren zu können, beispielsweise für Freiberufler oder Lehrer. Aber auch die Tendenz zum Home-Office bereitet die Frage nach einem geeigneten Arbeitsplatz Zuhause manchen Menschen Kopfschmerzen.

Die Einrichtung eines eigenen Arbeits- und Lernbereichs kann in der Hektik des Alltags schwierig sein. Hier sind ein paar Tipps, die Ihnen helfen, einen erfolgreichen Lernbereich in Ihrer Wohnung zu schaffen.

Die Wahl des Raumes

  1. Wählen Sie einen ruhigen Raum in der Wohnung, der abseits von allen Ablenkungen ist. Dies kann ein Schlafzimmer, ein separater Raum oder sogar das Wohnzimmer sein, wenn es von den Hauptbereichen des Wohnzimmers abgetrennt ist. Der Raum sollte nicht zu laut sein zum Beispiel durch störende Verkehrsgeräusche, die von außen eindringen.
  2. Stellen Sie sicher, dass der Raum gut beleuchtet ist und genügend Steckdosen für Ihre Elektronik hat. Mehrfachstecker können Sie nutzen, um weitere Steckdosen zu installieren. Oft braucht man ja 4-5 Steckmöglichkeiten für Laptop, Tischlampe, Drucker und Lademöglichkeit für das Telefon oder Handy.
  3. Richten Sie einen Schreibtisch und einen Stuhl ein, auf denen Sie bequem arbeiten können. Die Höhe des Schreibtisches und des Stuhles sollte auf Ihre Körpergröße eingestellt sein, um Nackenschmerzen vorzubeugen.
  4. der Schreibtisch sollte groß genug sein, damit Sie Ihrem Job nachgehen können. Wenn Sie beispielsweise Papiere und Akten ausbreiten möchten, kann ein zu kleiner Schreibtisch vom ersten Moment an nerven. Wenn es der Platz erlaubt, könnte eine L-Kombination genau das Richtige für Sie sein.
  5. Wenn der Schreibtisch nicht immer da stehen kann ist auch eine temporäre Lösung möglich. Nutzen sie eine massive Tischplatten aus Holz und dazu zwei Holzböcke. Damit können sie ganz schnell die Tischpaltte wieder weg stellen.

Licht und Farben für ein gutes Arbeiten im Arbeitszimmer 

Genügend Ablageflächen sind wichtig, denn auch ein Drucker, ein Faxgerät oder ein Kopierer sollten gut erreichbar eingerichtet werden, so dass Sie sie schnell erreichen können. Tiefe und breite Regale bieten für diese Geräte aber auch für Akten, Fachliteratur oder Büromaterial wie Locher, Stifte, Büroklammern etc. einen schnellen Zugriff und sie schaffen Ordnung.

Eine gute Deckenbeleuchtung spielt eine ebenfalls wichtige Rolle. Sie sollte sehr hell sein, um auf einem Blick die Übersicht zu gewinnen. Aber beim konstanten Arbeiten sind eher punktuelle Lampen und Tischleuchten eine sehr gute Wahl.  Sie wollen ja nicht permanent eine zu penetrante Beleuchtung, sondern nur dann, wenn Sie sie brauchen. Setzen Sie Lichtquellen an die Stellen, die Sie bevorzugen.

Auch die Wahl der Farben kann für die Tätigkeiten im Arbeitszimmer, die Sie dort ausführen müssen oder wollen, unterstützend wirken. Wenn Sie in Ihrem Arbeitszimmer oder Büro kreativ sein wollen, kann eine Kombination aus Rot- und Weißtönen der Einrichtungsgegenstände hilfreich sein. In einer Studie fanden Forscher heraus, dass Menschen bei der Arbeit an Aufgaben, die Kreativität erfordern, besser abschneiden, wenn ihre Umgebung rot ist. Eine andere Studie ergab, dass das Hinzufügen einiger roter Deko-Artikel in einem Büroraum die Produktivität um bis zu 32 % steigern kann. Es hat sich auch gezeigt, dass Weiß positive Auswirkungen auf Kreativität und Produktivität hat. Wenn Rot und Weiß zusammen verwendet werden, können Sie sich bei der Arbeit wacher und konzentrierter fühlen.

Regale – geschlossenes oder offenes Regal?

Wenn Sie Ihr Home Office einrichten, ist der Platz, mit dem Sie arbeiten können, oft sehr begrenzt. Dies kann eine Herausforderung sein, aber es ist auch eine Gelegenheit, kreativ zu werden.

Regale werden auch in Ihrem Arbeitszimmer eine Rolle spielen. Sei es, dass Sie dort viele Bücher unterbringen möchten oder viele Akten angesiedelt sein sollen. Das Regal im Arbeitszimmer ist auf jeden Fall ein Hingucker, egal ob Sie eine geschlossene oder offene Form wählen. Sie können es aber mit Fotos von Ihren Lieben, mit Leuchten oder anderen Accessoires wohnlicher gestalten und es weniger wie ein „Arbeitsregal“ aussehen lassen. Immerhin gehört es ja zu Ihrer Wohnung.

Geschlossene Regale machen immer einen aufgeräumten Eindruck. Offene Regale eigenen sich für Ordner mit verschiedenen Ordnerrücken und Farben, Bücher oder auch Utensilien, die nicht in ein geschlossenes Regal hineinpassen.  Wenn Sie viele Bücher aufbewahren möchten, wählen Sie Regale mit einer Tiefe von mindestens 18 Zoll. Wenn Sie viele Akten aufbewahren möchten, wählen Sie Regale mit einer Tiefe von mindestens 24 Zoll.

Messen Sie bei der Auswahl der Regale unbedingt den verfügbaren Platz und wählen Sie die richtige Regalgröße. Zu große Regale nehmen zu viel Platz ein und zu kleine Regale können nicht genügend Gegenstände aufnehmen. Achten Sie auch darauf, einen Regalstil zu wählen, der die Einrichtung Ihres Heimbüros ergänzt.

Sobald Sie die richtigen Regale ausgewählt haben, ist es an der Zeit, sie aufzustellen.

Ausmessen der verfügbaren Fläche schützt vor Einkaufsfehlern

Vergessen Sie bei der Einrichtung eines Arbeitszimmers nicht, dass Möbel in einem großen Verkaufsraum immer filigraner und kleiner wirken. Die Stücke, die Sie für Ihr Zimmer auswählen, bilden die Grundlage Ihres Raums, also wählen Sie mit Bedacht aus. Nehmen Sie sich die Zeit, den Bereich zu messen und zu planen, wie die einzelnen Teile zusammenpassen. Ein gut eingerichtetes Arbeitszimmer wird für die kommenden Jahre komfortabel und funktional sein.