Umgestalten oder gleich ein kompletter Tapetenwechsel?

Viele Menschen richten sich im Abstand von einigen Jahren immer mal wieder neu ein. Dann brauchen die Wände im Wohnzimmer einen neuen Anstrich und die Fliesen im Badezimmer sind längst überholt. Der alte Teppichboden kann ausgetauscht werden und die große Küche hat ihre besten Tage hinter sich. Stück für Stück werden die Räume in der Wohnung oder im Eigenheim erneuert und in einem neuen Design gestaltet. Aber wann sollte man wie viel renovieren?

Wer sich grundsätzlich in seinen vier Wänden wohlfühlt, wird bereits mit einigen kleinen bis mittleren Veränderungen zufrieden sein. Das können sowohl neue Vorhänge oder ein neues Sofa als auch der Austausch des Bodenbelags sein. Gelegentlich hat man das Gefühl „etwas verändern“ zu müssen, dann sollte man sich zunächst an kleineren dekorativen Gegenständen versuchen, die eine Wohnung nicht von Grund auf umgestalten. In anderen Fällen bedingt die „Altersschwäche“ einiger Möbelstücke oder Textilien einen neuen Ersatz – beispielsweise wenn der Teppichboden verdreckt und abgenutzt aussieht. Dann kann man sich einen schönen Parkett- oder Laminatboden anschaffen, der einfacher in der Pflege ist und eine lange Haltbarkeit verspricht.

Wann lohnt sich der Tapetenwechsel?

Ein Tapetenwechsel kann zum einen dann sinnvoll sein, wenn sich die Lebenssituation ändert. Dies ist der Fall, wenn Familienzuwachs ansteht, eine Partnerschaft eingegangen oder beendet wird, die Kinder aus dem Haus ausziehen oder Eltern zur Pflege einziehen. Je nach Lebensabschnitt können die Situationen unterschiedliche Renovierungen und Sanierungen am Haus und an der Wohnung mit sich ziehen. Ist das Badezimmer Alters gerecht eingerichtet oder ist der Einbau einer eben-mäßigen Dusche sinnvoll? Benötigt man tatsächlich einen „Tapetenwechsel“, um endlich frischen Wind in die eigenen vier Wände zu bekommen? Oder macht man sich Gedanken um den richtigen Fußboden im Kinderzimmer, der sowohl gemütlich als auch gut zu reinigen sein soll?

Eine Um- oder Neugestaltung bedarf einer intensiven Planung

Ganz gleich aus welchen Gründen ein wohnlicher Neuanfang ansteht, hilfreiche Tipps sind gerade bei Anfängern oder unerfahrenen Heimwerkern gern gesehen. Denn sicherlich ist es nicht immer von Vorteil, wenn man nur nach dem Äußeren entscheidet, welche Tapeten, Teppiche oder Möbel ins neue Heim ziehen sollen. Gerade bei elektrischen Geräten, Heizungen oder Sanitäranlagen lohnt sich eine intensive Beschäftigung mit den Materialien und Produkten, um beispielsweise direkt die richtige Wahl für das Alter zu treffen. Ja, es gibt viele Dinge zu berücksichtigen, wenn man das Haus oder die Wohnung renovieren möchte. Auf dieser interessanten Seite finden Sie  allerlei hilfreiche Tipps und Informationen für Renovierer, Sanierer und Häuslebauer.



Viele interessante Tipss und Infos zur Neu- oder Umgestaltung der vier Wände

Suche