Teppiche, Teppichtrends, welche Teppiche liegen 2017 im Trend?

Teppiche gibt es jedes Jahr auf's neue im aktuellen Design. Die antiken Muster, die wir noch aus Omas Wohnzimmer kennen, waren gestern. Die diesjährige Teppichmesse in Hannover, die Domotex, die weltweit führend sein dürfte, präsentierte Teppiche, die klassische Muster völlig neu interpretierte. Um nur ein Beispiel zu nennen, die Teppiche von Hossein Rezvani interpretiert Teppiche im zeitgenösischen und zeitgemäßen Stil.  Hossin Rezvani, der in Hamburg lebt, orientiert sich zwar an klassischen Vorlagen, verfremdet die Muster aber dann am Computer.

Auch Teppiche 2017 werden handgeknüpft und gefertigt

Die Produkte werden nach der Tradition iranischer Teppichknüpfkünstler von Hand gefertigt und bestehen nach Angaben des Unternehmens aus bis zu einer Million Knoten pro Quadratmeter.  Auf dem Boden befinden sich wahre Kunstwerke. Auch das Berliner Teppichlabel Rug Star by Jürgen Dahlmanns kombiniert modernes Design mit klassichen persichen Vorlagen.

Der Used Look liegt ebenso im Trend bei Teppichen

Der Teppichproduzent Jan Kath etwa spielt mit alten Mustern, allerdings werden die Teppiche bei seiner Kollektion Erased Heritage nach dem Knüpfen mit Feuer und Wasser bearbeitet. Das Resultat ist ein Teppich in gebrauchter Optik, jeder ist ein Unikat.  Gerne werden diese Unikate auf Holz- und Laminatböden gelegt.  Wobei sie auch auf einem trendigen poliertem Zementfussboden großartig aussehen können.

Der Teppich oder Teppiche als solches verändern nur die Optik

Genauso unterschiedlich heute die Bodenbeläge sind oder sein können, sind auch die Teppiche,  die man heute kaufen kann.  Sie verändern ihre Optik und passen sich dem Wohntrend und den individuellen Vorstellungen des Käufers an.  Die Auswahl ist gigantisch. Selbst wenn Sie nicht unbedingt einen Designer-Teppich erwerben wollen, können Sie aus einem großen Fundus schöpfen. Auch für kleines Geld, gibt es schon sehr originelle und individuelle Objekte oder Produkte.

Original-Designer Teppiche müssen nicht immer sein

Beni Ourain Teppiche, die Unikate sind traumschön und kostbar und gleichermaßen teuer. Es müssen aber nicht immer die Unikate sein. Es gibt auch mittlerweile, gerade für junge Leute, mit Sinn für Design und Standards gute Fakes.  Sie entsprechen logischerweiße nicht ganz den Originalen, aber Sie geben Ihrem Ambiente dennoch einen Flair, der für Geschmack und Design steht.  Ein schöner, traditoneller oder modisch aufgepeppter Kelim ist immer eine Augenweide und auch schon für moderates Geld erhältlich.  Teppiche verlieren eigentlich nicht an Wert und auch nicht an Exklusivität. Schauen Sie sich einfach mal um und informieren Sie sich.  

Wichtig ist, dass der Teppich wirken kann.

Ein Designer-Teppich, sollte wie ein wertvolles Bild, Raum und Luft haben. Stellen Sie den Teppich nicht zu.  Lassen Sie ihm Raum um zu wirken. Ein Teppich muss nicht unter dem Eßtisch oder unter der Sitzgruppe liegen, er kann auch frei im Raum, so dass Ihr Platz dies zulässt, ein Eye-Catcher und eine Attraktion sein.  Das Angebot wird immer größer und attraktiver. Gerade in diesem Jahr, indem der Minimalismus wieder Einzug hält, sind Teppiche, die ggfs. ein paar Farb-Akzente setzen, fast unverzichtbar. Nun müssen Sie sich nicht ständig und immer dem neuesten Trend anpassen. Ein neuer Teppich in Ihrem Wohnbereich kann schon wahre Wunder bewirken. Teppich sind heute wie gestern, unverzichtbare Accessoires - und nie hat es mehr Inspiration gegeben als heute.

Teppiche und viele weitere Informationen zum Thema, stilvoll wohnen mit dem richtigen Teppich

Suche