Junges Wohnen - Tipps und Einrichtungsideen

"Ameise" Stuhl von Arne Jacobsen, wikipedia.org

Sind Sie jung geblieben und wollen sich wohnungstechnisch einfach verändern oder sind Sie gerade im Begriff sich Ihr erstes neues Zuhause einzurichten?  Der Grund ist sekundär.  Junges Wohnen, bedeutet, dass man sich dem Zeitgeist nähert oder anpasst und sich nonkonformistisch der Herausforderung stellt. Seien Sie mutig, kombinieren Sie, schwelgen Sie in Farben, experimentieren Sie. Junges Wohnen, das bedeutet, Sie sind frei in Ihrer Wahl und Ihrer Entscheidung. Sie sind nicht sklavisch an einen Stil gebunden. 

Wenn Sie eine Wohnung gefunden haben, die diesem Anspruch in vollem Umfang entspricht, so ist das sicherlich ein Glücksfall, falls nicht, improvisieren Sie und kreieren Sie sich Ihren eigenen jungen Wohnstil.

Jung wohnen, heisst auch experimentieren

Peppen Sie Ihre Küche und Ihr Bad auf.  Gerade in alten Häusern oder Wohnungen älteren Datums, ist man häufig mit den Fliesen und dem Boden nicht wirklich einverstanden.  Aber bei der Anmietung oder auch beim Kauf, muss man leider den einen oder anderen Kompromis eingehen.  Wenn Sie ein wenig handwerklich begabt sind, oder Freunde und Familie haben, die über diese Qualifikationen verfügen, dann lässt sich altes und häßliches schnell entfernen und mit wenig Aufwand neu gestalten.  Neue Fliesen oder Natursteine geben dem Ambiente schon einen ganz neuen Touch.  Hölzer und polierter Beton tragen zu dem jungen Wohnstil bei.  

Möblieren Sie sich farbenfroh - oder auch nicht

Junges Wohnen kann ein Rausch in Farben sein - muss es aber nicht.  Wenn Sie Chrom, Glas und die Farben Schwarz und Weiß favorisieren, so toben Sie sich ruhig aus.  Setzen Sie ein paar Farbtupfer und Akzente.  Ein wenig Königsblau oder ein schrilles Türkis oder Pink wirkt Wunder.   Viele Möbel- und Einrichtungshäuser tragen der Nachfrage Rechnung.  So können Sie oft günstige Einzelteile erwerben, die vortrefflich zu Vorhandenem passen. 

Junges Wohnen kann auch bedeuten, dass Sie Ihrer eigenen Kreativität freien Lauf lassen.  Sie können auf Flohmärkten stöbern oder in Antiquitätenläden und in Second-Hand Läden stöbern.  Vielleicht finden Sie ein tolles Retro- oder Vintagestück.  Auch das ist junges Wohnen.  Sie können nach Lust und Laune kombinieren.   Ein neuer Bezug oder ein paar neue Accessoires kann man sich immer leisten.  Sie müssen ja nicht sofort perfekt gestylt sein.  

Auch Kisten und alte Koffer sind stylish

Neulich war ich in einer Wohnung, die ich fast als Pilot-Projekt beschreiben würde.  Das junge Paar hatte sich eine Designer-Küchenzeile einbauen lassen, ergänzt wurde dieses Prachtexemplar, durch Hängeschränke, die aus alten Obstkisten entstanden waren.  Modernes Porzellan und Gläser ergänzten diesen Stil.  Im Wohnzimmer wurden anstatt klassische Tische, alte Reisekoffer und Überseekoffer verwendet.   Eine Le Corbusier-Liege stand auf einem marokkanischen Wandbehang.  So ließen sich noch viele kleine Details aufzählen.  Junges Wohnen bedeutet, keinem Trend zu folgen.  Lassen Sie Ihrer eigenen Phantasie freien Lauf.

Suche