Fensterdekorationen

Jalousien, Gardinen, Rollläden oder Klebefolien? Es gibt unzählige Möglichkeiten zur Verzierung Ihrer Fenster. Wir geben Ihnen eine kleine Übersicht.

 

Die Fensterfolie

 

Zuerst sollten Sie sich überlegen, ob Ihr Fensterschmuck als reine Dekoration dienen soll oder auch eine praktische Funktion mit sich bringen soll. Möchten Sie einen reinen Sichtschutz, zum Beispiel für Ihr Badezimmerfenster, sind selbstklebende Fensterfolien eine empfehlenswerte Möglichkeit. Sie bieten gleichzeitig einen Sichtschutz, nehmen dem Raum jedoch nicht das Tageslicht. Es gibt sie in allen erdenklichen Formen und Farben, nach jedem Geschmack lässt sich dort etwas finden. Ein weiterer Pluspunkt ist ihre leichte Anbringung: Aufkleben und fertig!

 

Die Gardine

 

Im Schlafzimmer dagegen sind wahrscheinlich Sichtschutz und Optik wichtig. Wie wäre es mit einer klassischen Gardine? Die bodenlange Variante bietet verlässlichen Sichtschutz und verdunkelt das Zimmer am Abend, tagsüber lässt sie sich unkompliziert zur Seite schieben und eventuell mit einem dekorativen Band zusammen halten. Auch hier haben Sie eine unermessliche Auswahl an Farben, Materialien und Mustern. Möchten Sie das Tageslicht blockieren, sollten Sie zu dunkleren Farben und dickerem Stoff greifen. Achten Sie daher beim Kauf auf die Dichte des Gewebes. Ein mit Futterstoff unterlegter Stoff ist ebenfalls lichtundurchlässiger als ein einfach genähter Stoff und hält im Winter die Wärme länger im Raum.

Eine klassische Gardine besteht aus zwei Teilen: dem Store, eine halbdurchsichtige, weiße Untergardine, die Licht durchlässt, aber gleichzeitig einen Sichtschutz bietet. Die obere Gardine nennt sich Dekoschal und ist meist seitlich am Fenster angebracht. Dies ist der Teil der Gardine, an dem Sie Ihrer Fantasie freien Lauf lassen können und mit dem man einem Raum seine persönliche Note geben kann.

 

Jalousie und Rollladen

 

Des Weiteren können Sie zwischen Rollläden und Jalousien entscheiden. Rollläden bringen Ihnen zum Beispiel die Mitarbeiter von polnischefenster24.de außen am Fenster an. Diesen dienen nicht nur als Sichtschutz, Schallschutz, Einbruchhemmung, sondern auch als Wärmedämmung. Jalousien werden meist innen am Fenster montiert und können optisch ansprechender gestaltet werden. Zudem haben die leichten PVC-Jalousien den Vorteil, dass sie mit einem Klemmträger und ohne zu Bohren angebracht werden können. Dies bietet sich vor allem in Mietwohnungen an. Jedoch eignen sie sich weniger zum vollständigen Abdunkeln eines Raumes, da sie eher als leichter Sicht- und Sonnenschutz dienen.

 

Die Scheibengardine

 

Bei dieser Variante werden die Gardinen an einer dünnen Stange oder an Gardinenleisten am Fensterrahmen befestigt. Die Stangen befinden sich meist in der oberen Hälfte des Fensters und bieten auf diese Weise Sichtschutz, ohne einen Raum zu sehr zu verdunkeln. Scheibengardinen werden üblicherweise mit Schlaufen oder Ösen an den Gardinenstangen aufgehängt. Eine interessante Variante bietet auch die Schiebegardine.

 

Der Plisseevorhang

 

Plissees sind mit den Rollos verwandt, der Stoff wird hierbei jedoch nicht aufgerollt, sondern gefaltet und lässt sich wie eine Ziehharmonika zusammenschieben. Auch diese können in verschieden Farben und Mustern angefertigt werden, ob schlicht und elegant oder doch lieber verspielt mit floralem Muster. Ein Vorteil ist, dass es spezielle Varianten mit seitlichen Schienen gibt, die dem Ganzen zusätzlichen Halt geben, sodass die Anbringung an Dachfenstern ebenfalls möglich ist.

Weitere Tiipps und Infos für Ihre Fenster

Suche