Dachfenster einbauen, Tipps und nützliche Ratschläge direkt vom Fachmann und Fachbetrieb

Dachfenster einzubauen ist möglich, aber für einen Nichtfachmann doch mit einigen Risiken verbunden.

Sie sollten sich über die spezifischen Gebenheiten im Vorfeld gut informieren. Wollen Sie in einen Neubau, der noch kein gedecktes Dach hat, Dachfenster einbauen oder in einen bewohnten Altbau?  Hat das Objekt moderne Dachziegel oder ist das Dach mit Schieferplatten eingedeckt?

Wenn Sie Erfahrung haben, hilft Ihnen die professionlle Montageanleitung einer qualifizierten Lieferfirma sicher weiter.  Normalerweise sind diese so gruppiert, dass Sie die für Sie wichtigen Anleitungen problemlos finden können.  Sollten Sie Bedenken haben, so wäre ein Dachdecker ggfs. die bessere Entscheidung. Falsch ausgeführte Arbeiten können sogar die Stabilität des Daches nachhaltig beeinflussen.

Je nach Wohnort oder Region macht es auch Sinn, ein Schneefanggitter über den Dachfenstern anzubringen.  So vermeiden Sie Beschädigungen durch Schnee. Der Kostenaufwand ist überschaubar.  Sie sind dann jedenfalls auf der sicheren Seite.

Es gibt viele Dachfenster zur Auswahl

Je nach Ihren individuellen Gegebenheiten können Sie unter folgenden Modellene auswählen:

  • Kunststoff Dachfenster mit Lüftung
  • Kunststoff Dachfenster
  • Dachfenster Holz z.b. weiß lackiert
  • Dachfenster aus Holz
  • Dachluken oder Kaltraumdachfenster

Was muss man beim Selbsteinbau beachten?

Wenn Sie sich dann entschieden haben, den Einbau selbst vorzunehmen, bereiten Sie sich umfassend auf die anstehenden Arbeiten vor.  Es soll ja kein Jahrhundertwerk werden. Sie wollen ja sicher alles schnell hinter sich gebracht haben.  Gute Vorbereitung erspart Ihnen Zeit, Geld und sicherlich auch Nerven.

Ihr Werkzeug ist wichtig, ebenso wie die Schutzkleidung. Prüfen Sie also, bevor es losgeht, ob Sie alles vorhanden haben.

Richten Sie sich nach der empfohlenen Dachfenster-Einbauhöhe.

Wichtig für Sie wäre auch zu wissen, ob Sparren oder Dachkonstruktionen mit Gipskarton oder sonstigen Materialien verkleidet wurden.  Bevor Sie das erste Loch machen, sollten Sie idealerweise diese Informationen haben.

Öffnungsmaße und Einbaumaße sind überaus wichtig, bevor Sie anfangen.

Wenn Sie alle Vorbereitungen getroffen haben, kann es mit dem ersten Loch losgehen.  Nachdem Sie das Isoliermaterial entfernt haben, schauen Sie sich den entstandenen Hohlraum genau an. Checken Sie nochmals Ihre Messungen.

Wenn Sie dann wirklich Dachsparren entfernen müssen, damit Sie Ihr Fenster montieren können, irgnorieren Sie nicht, dass Sie damit eventuell die Stabilität Ihres Daches beeinflussen können.  Sollten Sie Zweifel haben, konsultieren Sie auf jeden Fall einen Experten.

Planung ist auf jeden Fall die halbe Miete.  Sie wollen ja viel Freude an den neuen Dachfenstern haben.

Holen Sie sich professionellen Rat ein, wenn Sie unsicher sind. Dieser zahlt sich aus.   Praktischer Rat wird Ihnen helfen, Ihre Dachfenster zu Ihrer vollsten Zufriedenheit einbauen zu können.

Weitere Links zum Thema Fenster - und Fensterdekoration finden Sie auch auf diesen Seiten:

Suche