Designer-Möbel von Ray und Charles Eames - Eames Chairs

RAR Chair by Vitrapoint, Düsseldorf

Charles und Ray Eames gehören sicher zu den weltweit berühmtesten Möbel-Designer.  Charles Eames wurde am 17. Juni 1907 in St. Louis / Missouri geboren und stab am 21. August 1978.  Seine Frau Ray wurde 1912 geboren und starb im Jahre 1988.  Charles und Ray Eames gehören sicher zu den erfolgreichsten und schöpferischsten Persönlichkeiten des 20. Jahrhunerts.  Charles Eames war nicht nur Möbeldesigner, sondern auch Architekt, Fotograf und Filmemacher.  Eames realisierte immer das, was ihm am meisten Freude bereitete.

Der Lounge Chair von Ray und Charles Eames

ist wohl der berühmteste unter den diversen Eames Stühlen.  Ray und Charles Eames haben eine eigene Handschrift für ihre Objekte entwickelt. So erkennt man heute sofort, welcher Stuhl von Eames gestaltet und kreiert wurde. Es sind heute Klassiker, die aus einem stylishen und individuellen Ambiente kaum wegdenkbar sind. So können Sie u.a. auch den  Eames Plastic Chair bei Vitrapoint bestellen. Sie müssen sich nicht durch die halbe Innenstadt quälen und mühsam suchen.  Selektion und Bestellung kann man ja glücklicherweise heute leicht im Internet vornehmen.  Eine Wohnung oder ein Haus mit ausgesuchten Designer-Objekten wird nicht nur Ihre eigene Familie, sondern auch Gäste und Freunde begeistern.  Designermöbel verlieren kaum an Wert, im Gegenteil, sind beständig und gehören heute zu den begehrtesten Möbeln.

 

Stühle von Eames sind nicht nur modern, schön sondern auch bequem

Das Design von Charles und Ray Eames ist überzeugend.  Wenn Sie sich einen Stuhl, einen Sessel , ein Möbel von Eames kaufen, haben Sie ein Objekt, das nicht nur "modern" sondern gleichermaßen zeitlos ist.  Die Möbel sind bequem und von einer selbstverständlichen Schönheit.  Sie sind Produkte eines schöpferischen Vergnügens. Designermöbel resp. Designer-Stühle lassen sich vortrefflich kombinieren.  Sie müssen keineswegs Ihren Wohnbereich nun konsequent mit ausschließlich Möbeln von Designern ausstatten.  Design-Objekte lassen sich vortrefflich kombinieren.  Gerade zu einem antiken Schrank oder einem rustikalen Holztisch, bilden Designer-Stühle einen fabelhaften Kontrast und lassen Ihr zuhause noch individueller erscheinen.

Möbelklassiker und Designer-Möbel

liegen im absoluten Trend.   Sie sind nicht nur schön, sondern sprechen auch vom Stilempfinden und vom Geschmack desjenigen, der sie sich in seinen Lebensbereich stellt.  Schönheit ist unvergänglich.  Ein RAR in einem Lese-Eck, vor dem Kamin oder in einem gemütlichen Erker platziert, ist in Hingucker und Eyecatcher. Lassen Sie sich inspirieren.  Auch wenn Sie nicht vorhaben, Ihren ganzen Wohnstil sofort und gleich über den Haufen zu werfen, was nicht , wie schon erwähnt, nicht notwendig ist, schaffen Sie sich mehr Wohlgefühl und ergänzen Sie das eine oder andere Teil.  Machen Sie sich einen Plan und informieren Sie sich über die vielfältigen Möglichkeiten.

 

Übersicht über die wichtigsten Entwürfe von Ray und Charles Eames

  • 1940: Organic Chair
  • 1943: Moulded plywood leg splint (Beinschiene für die US-Army)
  • 1945: Plywood Chair / Kindermöbel
  • 1946: Plywood Group / Folding Screen / Case Goods
  • 1947: Folding Table
  • 1948: La Chaise (Ray Eames)
  • 1950: Fiberglas Chair / Eames Storage Unit (ESU) / Contract Tables
  • 1951: Wire Chair / Eliptical Table Rod Base (ETR) / Wire Sofa
  • 1953: Hang it All
  • 1954: Sofa Compact
  • 1955: Fiberglass Stacking Chair
  • 1956: Lounge Chair
  • 1958: Aluminum Group
  • 1960: Lobby Chair / Stools
  • 1961: La Fonda Chair
  • 1962: Tandem Seating
  • 1964: Segmented Tables / 3473 Sofa
  • 1968: Soft Pad Chaise / Intermediate Desk Chair
  • 1969: Soft Pad Group (gepolsterte Variante der Aluminium Group)
  • 1970: Fiberglass Drafting Chair
  • 1971: Two-piece-Secretarial Chair / Two-piece-Plastic Chair / Loose Cushion Chair
  • 1984: Teak and Leather Sofa


 

Suche